close
Slider

DER ROSSBRAND
(1.768m)

Der Späher war ein enger und wichtiger Verbündeter der wohlwollenden Königin: Denn er erkannte früh die Zeichen der Zeit und konnte diese auch richtig deuten. Er war ein Visionär und ein großer Optimist. Er brachte der Herrscherin bei, dass das Leben sich in einem steten Wandel befindet. Es gilt, Ruhe zu bewahren und im richtigen Moment die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Der Späher und das Salzburger Gipfelspiel

Wanderer können vom Späher Ruhe, Gelassenheit und Weitsicht erlernen: Als Optimist richtet er ganz bewusst den Blick auf das Schöne und Gute im Leben. Denn alles ist eine Frage der Perspektive und des richtigen Zeitpunkts.

Besonderheit des Rossbrands

Der Rossbrand zählt zu den schönsten Aussichtsbergen der Ostalpen mit grandiosem 360-Grad-Panormablick. Wer nicht zu Fuß gehen möchte, fährt mit dem Bus oder dem eigenen Auto fast bis zum Gipfelplateau.

Das Ritual am Rossbrand

Sich einfach auf den Boden legen, die Erde spüren und den Himmel beobachten: Das Ritual am Rossbrand ist eine Anleitung zum entspannten Nichtstun und kann mit einem lustigen Stein-Orakel verbunden werden, das bei wichtigen Entscheidungen weiterhilft.

Die wichtigsten Tourdaten
zum Rossbrand

 Talort:

 Dauer:

 Einkehrmöglichkeit:

Radstadt

ca. 3 Stunden bis zum Gipfel

Bürgerbergalm, Radstädter Hütte, Berggasthof Rohrmoos

Die wichtigsten Tourdaten
zum Rossbrand

 Talort: Radstadt

 Dauer: ca. 3 Stunden bis zum Gipfel

 Einkehrmöglichkeit: Bürgerbergalm, Radstädter Hütte, Berggasthof Rohrmoos

Das „Salzburger Gipfelspiel“
auf einen Blick

Worum geht es beim Salzburger Gipfelspiel?

Inhaltstext für das Aufklappelement kommt hier rein. Klicken Sie auf Bearbeiten um diesen Text zu ändern.

Welche Orte sind Teil des Salzburger Gipfelspiels?

Alle Orte der Salzburger Sportwelt gehören zum Salzburger Gipfelspiel: Es sind das die Orte Flachau, Wagrain-Kleinarl, St. Johann, Radstadt, Altenmarkt-Zauchensee, Eben und Filzmoos. In den Tourismusbüros all dieser Orte kann die „Gipfelbox“ zum Salzburger Gipfelspiel erworben werden.

Wer sind die „Wohlwollende Königin und ihre Edelmänner“?

Die „Wohlwollende Königin und ihre Edelmänner“ waren einst eine mächtige Herrscherin und ihre weisen Berater. Mittlerweile längst versteinert, erinnert heute die sieben Berge Bischofsmütze, Hochgründeck, Penkkopf, Saukarfunktel, Rossbrand und Gerzkopf an die Legende.

Wie schwierig sind die Touren?

Es handelt sich um Touren im leichten bis mittleren Schwierigkeitsgrad, die sowohl von Erwachsenen als auch von Kindern bewältigt werden können. Es gibt keine Kletterpassagen oder ausgesetzte Stellen.

Was hat es mit den Ritualen auf sich?

Für jeden Gipfel wurde ein individuelles Ritual entwickelt, das sich um die Besonderheiten der Königin, der Edelmänner und ihrer Botschaften an uns Menschen dreht. So etwa geht es bei dem Ritual des „Geheimnisträgers“ um unsere geheimen Wünsche, beim Ritual des „Poeten“ um unsere Talente und beim Ritual des „Magiers“ darum, die eigene Komfortzone zu verlassen. Die Rituale sind als Einladung oder als Inspiration zu verstehen und keine Pflicht.

Spielanleitung zum
Salzburger Gipfelspiel

1. In den Tourismusbüros der Salzburger Sportwelt kannst du deine persönliche Gipfelbox käuflich erwerben: Sie enthält die Grundausrüstung mit Tourenbuch, Trinkbecher mit Karabiner und Landkarte.

2. Du kannst die Gipfel in beliebiger Reihenfolge besteigen. Hol dir auf jedem Gipfel einen Prägestempel für dein Tourenbuch.

3. Für jeden Prägestempel schenken wir dir einen „Sammelgipfel“ für deinen Trinkbecher. Trage diesen außen sichtbar an deinem Rucksack, sodass dich andere Gipfelspieler erkennen können.

4. In den Gipfelbüchern findest du interessante Informationen zum jeweiligen Berg sowie ein Ritual. Lass dich davon inspirieren!

5. Hast du alle sieben Berge erklommen, wartet eine schöne Überraschung auf dich. Hol sie dir in einem der Tourismusbüros ab.

INSTAGRAM FEED

Folge uns auf Instagram