close
Sauer macht lustig – und hält gesund!
Kulinarik

Sauer macht lustig – und hält gesund!

Montagmorgens, ein Tag im Dezember – schnupfende Nasen und hustende Münder warten im Büro auf mich. Draußen wird es kälter und damit höchste Zeit, sich wieder einmal der Immunabwehr zu widmen. Wo könnte man da besser beraten sein als bei meiner Großmutter! Schon so oft hat sie mir mit diesem oder jenem Hausmittelchen geholfen! Und auch diesmal weiß sie Rat: der lang vergessene Sauerhonig soll uns helfen!

Zutaten für das Oxymehl
Zutaten für das Oxymehl

Fachsprachlich auch Oxymel genannt ist der Sauerhonig eine Mischung aus Honig („meli“) und Essig („oxos“) und schon seit der Antike bekannt.

Die antibakteriellen und entzündungshemmenden Stoffe des Honigs sowie seine zahlreichen gesunden Inhaltsstoffe wie Calcium, Magnesium sowie viele Vitamine und die Mineralstoffe, Vitamine, Antioxidantien und Spurenelemente des Essigs können sich als Oxymel perfekt vereinen und ergänzen. Und die Herstellung ist obendrein noch „watschen einfach!“

Was ich brauche:

1 Teil hochwertiger Apfelessig
(unerhitzt! – Beim Kauf ist darauf zu achten, dass der Essig nicht pasteurisiert wurde, damit die „guten“ Bakterien erhalten bleiben)

3 Teile guter Honig
(nach Geschmack, flüssiger Honig eignet sich besser als Cremehonig. Bei Verwendung von Cremehonig diesen zuvor erwärmen. Max. 38 Grad Celsius)

Eventuell Kräuter, Früchte oder, wie in meinem Beispiel, Ingwer

Steriles Schraubglas

Und 4 Wochen Geduld!

Zutaten für das Oxymehl

Ich mische 6 Teile Honig, 2 Teile Essig und Ingwer in einem sauberen und sterilen Schraubglas, lasse das Gemisch 4 Wochen stehen und schüttle es ab und zu vorsichtig durch. Versetzt mit den verschiedensten Heilkräutern, kann die Wirkung von Oxymel auf die unterschiedlichsten Bereiche im Körper angewandt und der Sauerhonig gezielt eingesetzt werden:

Bereich Heilpflanzen
Gut für Kinder Minze, Lavendel, Kamille, Fenchel, Ringelblume
Immunsystem Kapuzinerkresse, Ingwer, Sanddorn
Fieber Holunderblüte, Zitrone, Basilikum, Kren
Husten und Schnupfen Thymian, Spitzwegerich, Salbei, Knoblauch, Meerrettich
Entzündungshemmend Hagebutten, Ingwer
Entgiftend Wermutzweige
Beruhigung Kamille, Lavendel, Rosenblüten, Zirbenzapfen
Verdauung Enzianwurzel, Kamille, Fenchel, Minze
Knochenstärkend Fichtenknospen
Herzstärkend Weißdorn, Diptam
Blutreinigend Löwenzahn

Ein weiterer Pluspunkt, neben der einfachen Herstellung, ist, dass Oxymel ganz ohne Alkohol auskommt und somit der perfekte Immunstärker für unsere Kinder ist! Jeden Tag einen Löffel vom Sauerhonig und die kalte Jahreszeit kann kommen!

Oxymel ist reich an Antioxidantien, wirkt fiebersenkend und reizlindernd, immunstärkend und entgiftend.

Honig und Essig in Kombination wirkt sich außerdem positiv auf die Verdauung und die Muskeln aus.  Für Sportler noch ein Tipp: Mische Oxymel mit Mineralwasser – das ergibt ein geschmackvolles und gesundes Erfrischungsgetränk, gesüßt durch den Honig, aber garantiert zuckerfrei und gesund!

Zutaten für das Oxymehl

Dunkel und kühl gelagert hält sich der Sauerhonig im Schraubglas ca. 1 Jahr.

Nach 4 Wochen kippe ich das Honig-Essig-Gemisch durch ein Sieb in eine saubere Flasche, beklebe diese mit einem weihnachtlichen Etikett und wünsche meinen Arbeitskollegen ein schönes Weihnachtsfest – ganz ohne Husten und Schnupfen jedoch mit viel Stärke, Kraft und Immunabwehr – dank Oma´s Hausrezept ;).

Wo du deinen Honig für das Oxymel bei uns in der Urlaubsregion Salzburger Sportwelt bekommst findest du hier.

Mit dem Oxymel bist du perfekt gerüstet für die kommenden Wintertage in der Ferienregion Salzburger Sportwelt. Was du alles bei uns im Winter erleben kannst findest du hier.

Willst du noch mehr hinter die Kulissen unserer Urlaubsregion Salzburger Sportwelt blicken, dann findest du hier weitere Blogbeiträge aus unserer Region zum Thema Winter.

Bildnachweis: Eva-Maria Gruber


Die Berge sind wie mein zweites Wohnzimmer. Egal ob im Sommer oder im Winter, das Schönste ist für mich die unendliche Weite und die ausgeglichene Stimmung hoch über den Pongauer Tälern. Mein Balsam für die Seele sind nicht nur die wunderschönen Erlebnisse in der Natur, sondern darf natürlich auch der kulinarische Aspekt nicht fehlen. Einerseits bereite ich selbst gerne heimische Schmankerl zu, aber auch das „gustieren“ und kosten mache ich gerne. Mit meinen Beiträgen nehme ich euch mit auf eine wunderschöne Reise quer durch die Salzburger Sportwelt und die Schönheiten und zahlreichen Facetten unserer wunderschönen Heimat.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM FEED

Folge uns auf Instagram