close
Rückblick Blüte.Galerie Altenmarkt
Pop Up Atelier Altenmarkt
Hinter den Kulissen

Rückblick Blüte.Galerie Altenmarkt

Altenmarkt-Zauchensee hat es geschafft, Grenzen aufzubrechen, indem der Ort Kulinarik, Lifestyle und Kultur miteinander verband. Bei der Blüte.Galerie in Altenmarkts Marktstraße ist es den Verantwortlichen gelungen, auf raffinierte Weise Kunst und Kreativität mit nachhaltigem Shopping und Alpiner Küche to go zu kombinieren. Eine moderne und peppige Verschmelzung von unterschiedlichen Themenbereichen für jeden ,,Geschmack‘‘.

Schaufenster beim Slow Shopping Abend

Schon Tage vor dem am Freitag im Rahmen der Blüte.Galerie stattgefundenen Shopping.Abends fanden sich Künstler aus der Region zusammen, um in den Schaufenstern der Geschäfte Puppen kreativ zu gestalten und so gleichzeitig ein PopUp.Atelier zu kreieren. Mit der gemeinsamen Kreativität und Kunst verwandelte sich die ganze Marktstraße in eine bunte, belebte Galerie, deren Schaufenster zusätzlich mit Blütenblättern beklebt wurden. Die dem Motto entsprechenden Blüten standen für den wieder möglichen zwischenmenschlichen Kontakt und das damit verbundene gemeinsame Aufblühen und symbolisierten vor allem den Wert der Nachhaltigkeit.

Kunst Schaufenster Pop Up Atelier Altenmarkt

Wer glaubt, dass ein aufregender Shopping.Abend und Entspannung nicht miteinander harmonieren, wurde an diesem Abend eines Besseren belehrt. Jeder konnte dieses Gefühl tatsächlich beim SlowShopping.Abend in Altenmarkt frei nach dem Motto ,,Momente bewusst erleben‘‘ spüren. „Nur gemeinsam können wir mehr bewirken,‘‘ waren sich die Geschäftsleute ausgewählter Unternehmen aus der Region einig und stellten viele ihrer nachhaltigen Produkte ins Rampenlicht. Es ist auch vor allem ,,das sich wieder Zeit nehmen‘‘, das im Vordergrund dieses Events stand. Im ,,Slow-Modus‘‘ ließ es sich bei ausführlicher, persönlicher Beratung nach Herzenslust stöbern.

Shopping am Abend
Genuss beim Slow Shopping Abend

Allein schon die aufwendig dekorierten Schaufenster, das Wiederbetreten eines Shops, das freundliche ,,Grüß Gott‘‘ der MitarbeiterInnen und deren persönliche Beratung oder das in die Hand gedrückte Prosecco-Glas luden zum Staunen und Verweilen ein. Wer jedoch wiederum bevorzugt alleine schauen wollte, konnte diesem Gedanken auch in Ruhe nachkommen, denn Auswahl gibt es in der Marktstraße von Altenmarkt genug.

Pop Up Atelier Altenmarkt

Rund 30 Betriebe waren Teil dieses den Sommer einleitenden Shopping.Abends. Nach Stärkung Suchende wurden nach sieben Beratungsgesprächen, zwölf Umkleide-Geschichten und neun befüllten Einkaufstaschen mit echten Gaumenfreuden belohnt, denn bewegte man sich drei Schritte nach vorn, fünf zurück und drehte sich einmal im Kreis, fand man inmitten der Marktstraße auch diverse Restaurants, Cafés oder Bars, die mit ihrer regionalen Küche nur so überzeugten. Saisonale Gerichte nach überlieferten Rezepten, dem Motto getreu geschmückt mit Blüten und Kräutern, erzählten wahre Teller-Geschichten – hier verschmolz das Engagement der heimischen Bauern, regionalen Produzenten sowie begeisterten Köchen.

Alpiner Brunch Cafe Haidl

Wer von den freitagabendlichen Eindrücken nicht genug hatte, konnte sich im Rahmen des Alpin.Brunches am nächsten Samstagvormittag erneut mit regionalen Spezialitäten verwöhnen lassen. Wo genießt man einen eindrucksvollen Abend besser als in den Cafés und Bäckereien mitten im vormittäglichen Trubel der Marktstraße? Genau hier trafen Kunstbegeisterte, Kreateure und Shopping-Liebhaber zusammen, um sich bei heimischen Schmankerln auszutauschen und um über die erlebten Eindrücke der Vortage gemeinsam zu sprechen. Denn es ist das bewusste Erleben, das in der Region Altenmarkt-Zauchensee dabei besonders verinnerlicht wird.

Alpiner Brunch im Cafe Haidl

Mehr Infos zum Thema findet ihr hier.

Terminvorankündigung: Herbst.Galerie: Mo 25. – Sa 30.10.2021.

Bildnachweis: Matthias Fritzenwallner


Als gebürtige Salzburgerin, aufgewachsen zwischen blühenden Almwiesen und knirschenden Schipisten, sind es die Berge, die mich seit Kindestagen faszinieren. Um meinen Kopf nach stundenlangem Grammatik-Lernen und künstlerischem Jonglieren mit tausenden Vokabeln zu lüften, suchte ich schon immer die heimischen Wälder auf, da dort viele Gedanken geklärt und wieder neue Kraft geschöpft werden kann. Es ist diese verrückte Verbundenheit zur Sprache und die Liebe zur Natur, die ich weitergeben, mit welcher ich gar berühren möchte. Berühren ist hier wohl das schönste Wort, denn wer meine Text liest, sollte das Gefühl haben selbst mittendrin im Geschehen zu sein und das Erlebte über die Sprache spüren zu können. Das Leben erzählt Geschichten – und wir sind ein Teil davon. 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM FEED

Folge uns auf Instagram