close
Wanderurlaub mit Hund – Bergmomente für Mensch & Tier
Wandern mit Hund
Sport und Action

Wanderurlaub mit Hund – Bergmomente für Mensch & Tier

Heute möchten wir dir zeigen, worauf du bei einem Urlaub in den Bergen mit deinem Vierbeiner achten musst und was du alles mit deinem kleinen (oder großen) Liebling erleben und entdecken kannst. Wir haben für dich die am häufigsten gestellten Fragen zusammengestellt und beantwortet:

Die Berge der Salzburger Sportwelt mit Hund erleben

Gibt es eine Leinenpflicht?
Das ist die wohl häufigste Frage und um es kurz und schmerzlos zu machen: JA! Es gilt eine generelle Leinenpflicht auf allen Wander- und Spazierwegen im Salzburger Land für alle Hunde. Die Leinenpflicht dient nicht nur zum Schutz von Flora und Fauna, sondern kann auch deinen Hund vor einem Absturz auf engen, steinigen Wegen bewahren.

Urlaub mit Hund

Wie und wo kann ich den Kot entsorgen?
Die sogenannten „Gackerl Sackl“ befinden sich zur freien und kostenlosen Entnahme entlang vieler ausgeschilderter Spazier- und Wanderwege. Dennoch ist es ratsam, immer auch selbst ein Sackerl für alle Fälle mitzuführen, um den Kot des Hundes einsammeln zu können.

Wieso das so wichtig ist? Einerseits ist es unhöflich die Hinterlassenschaften einfach liegen zu lassen, andererseits kann der Kot auf Wiesen, Weiden und im Wald Rinder und andere Weidetiere krank machen und sehr gefährlich sein. Deshalb unsere eindringliche Bitte an alle Hundebesitzer: Lasst das „Geschäft“ eures Hundes nicht einfach im Gras liegen!

Wandern mit Hund
Sommerurlaub mit Hund

Gestattet meine gewünschte Unterkunft überhaupt Hunde?
Auf der Buchungsseite der Salzburger Sportwelt sowie auf den Websites der jeweiligen Tourismusverbände deiner gewünschten Urlaubsdestination sind die Unterkünfte, die Haustiere bzw. Hunde gestatten mit dem Merkmal „Haustiere willkommen“ versehen. Wir bitten euch trotzdem bei einer Anfrage oder einer Online-Buchung zu erwähnen, dass ihr einen Hund mitnehmen möchtet, um auf Nummer sicher zu gehen, denn teilweise werden nur „kleine“ Hunde bzw. bis zu einer bestimmten Größe akzeptiert.

Wanderung

Rossbrand in Radstadt/Filzmoos: Knapp 1.800 Meter hoher Hausberg von Radstadt mit einzigartigem 360° Panorama-Ausblick auf mehr als 150 Alpengipfel. In 3 Stunden zu Fuß von der Altstadt Radstadt oder über die mautfreie Panoramastraße zu erreichen. Über Filzmoos gelangt man über die Papagenobahn hinauf auf den Berg – von der Bergstation aus erreicht man das Gipfelkreuz nach ca. 1 Stunde Gehzeit.

Rundumblick am Rossbrand

Liechtensteinklamm in St. Johann: Grundsätzlich sind hier Hunde an der kurzen Leine sowie mit Beißkorb erlaubt. Bitte beachte, dass 440 Stufen (zum Teil Gitterroststufen) hin und wieder retour zu überwinden sind. Das kann für die Vierbeiner eine große Hürde sein und evtl. zu Verletzungen führen.

Ausflugsziel Liechtensteinklamm

Gamskogelbahn in Zauchensee: Die Seilbahn bringt euch bequem zur Gamskogelhütte auf 1.900 m. Direkt an der Bergstation befindet sich der Kinder-Abenteuerspielplatz „Meistercup der Alpentiere“ und man kann von dort aus zu verschiedenen Wandertouren aufbrechen – wie zB. zum Speicherteich Seekarsee – einer der größten Speicherseen der Alpen. Gehzeit ca. 30 Minuten.

Wandern mit Hund

Jägersee in Wagrain/Kleinarl: Das wohl beliebteste Wanderziel im Ort – das smaragdgrüne, kristallklare Gewässer ist ein besonders beliebter Ausgangspunkt für Tageswanderungen und/oder kleinere Spaziergänge rund um den See.

Wanderung mit Hund

Gerzkopf in Eben: Die Tour führt von Schattbachwinkel aus über Forstwege, Waldwege und Steige, vorbei an Latschenfeldern und den sagenhaften Schwarzen Lacken auf den mystischen Aussichtsberg. Gesamtgehzeit knapp 4 Stunden vom Knappbauer aus.

Gerzkopf

Floris Erlebnispfad in Flachau: Leicht begehbarer, kinderwagentauglicher Familien-Rundweg mit lustigen Spielstationen, Ruhezonen und Aussichtsplätzen. Gehzeit ca. 1,5 – 2 Stunden.

Floris Erlebnispfad

Dürfen Hunde in öffentlichen Verkehrsmitteln und in Seilbahnen mitfahren?
In öffentlichen Verkehrsmitteln gilt eine generelle Leinenpflicht sowie eine Maulkorb-Pflicht. Die Mitfahrt in Seilbahnen ist großteiles unter den gleichen Bedingungen möglich. Wir raten dennoch, dich vorab bei der jeweiligen Liftgesellschaft zu informieren, ob und unter welchen Bedingungen ein Hund mitgeführt werden darf. Bei einigen Bergbahnen kann es sein, dass ein eigenes Ticket für den Hund zu bezahlen ist.

Wo dürfen sich Hunde an heißen Sommertagen abkühlen?
Viele Hunde lieben die Abkühlung im kühlen Nass und können vom Plantschen gar nicht genug bekommen. In den Freibädern und Badeseen sind Hunde leider nicht erlaubt. Es gibt aber einige Berg- und Stauseen in denen Hunde nach Herzenslust plantschen und sich abkühlen können, wie zum Beispiel:

in Wagrain: Darmoossee und Niederbergsee
in Kleinarl: Himmelleitenteich, Jägersee und Tappenkarsee
in St. Johann: Salzach oder die Wagrainer Ache

Abkühlung für den Hund beim Wandern

Was muss man bei einer Wanderung mit Hund alles beachten?

  • Vorab genau über die Wandertour informieren und sicher gehen, dass diese auch für den Vierbeiner zu schaffen ist.
  • Immer genug Wasser für euren Hund mitnehmen und regelmäßig (Trink-)Pausen einlegen, vor allem an heißen Sommertagen.
  • Nahen Kontakt zu Kühen (besonders Muttertiere mit Kälbern) unbedingt vermeiden.
    Sollte es zu einem Zwischenfall mit Kühen oder Pferden kommen, den Hund ableinen und laufen lassen. Er ist normalerweise viel schneller und bringt sich in Sicherheit.
  • Hund immer an der Leine führen.
  • Bei einer Hüttenübernachtung solltet ihr auf genügend Futter, etwas Hundespielzeug sowie eine Decke zum Kuscheln nicht vergessen, damit sich euer Fellfreund auch hier wohl fühlt.
  • Ein kleines Erste-Hilfe Set für den Hund (aber natürlich auch für euch selbst) kann nie schaden.

Hunde sind die besten und treuesten Freunde des Menschen und bereiten „Herrchen und Frauchen“ viel Freude und viele schöne Momente. Wenn sich alle bemühen, ist ein harmonisches Zusammenleben von Mensch und Hund in freier Natur gut möglich. In diesem Sinne wünschen wir euch einen unvergesslichen Urlaub bei uns in den Salzburger Bergen.

Wandern mit Hund

Habt ihr noch weitere Fragen? Schreibt uns gerne eine Mail an info@salzburgersportwelt.com.

Bildnachweis: Lorenz Masser/Hans Huber, Liechtensteinklamm – Mirja Geh, Bergbahnen Zauchensee, Salzburger Sportwelt – Michael Groessinger, Floris Erlebnispfad – TVB Flachau, Jaegersee- Wagrain-Kleinarl-Tourismus_Eduardo-Gellner


Geboren, aufgewachsen und wohnhaft in Radstadt – das sagt wohl alles aus: Ich liebe meine Heimat! Morgens, wenn ich aus dem Schlafzimmer blicke, sehe ich unseren Hausberg, den Rossbrand. Wenn ich mir dann mein Frühstück richte, habe ich uneingeschränkten Blick zur Skischaukel. Was gibt’s Schöneres? Egal ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter – am Ende jeder Jahreszeit freue ich mich schon wieder auf die Nächste. Dank meinem Sohn habe ich die Schätze die die Natur um uns zu bieten hat, erst so richtig schätzen gelernt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM FEED

Folge uns auf Instagram