close
Vom Angsthasen zum Adrenalinjunkie!
Klettergarten Flachauwinkel
Sport und Action

Vom Angsthasen zum Adrenalinjunkie!

Endlich ist es soweit – die Tage werden länger, die Temperaturen steigen und der Frühling hält Einzug in Flachau. Schön langsam wird’s „appa“ auf den Gipfeln wie es im Pongau so schön heißt. Endlich ist es wieder Zeit für meine Freunde und mich gemeinsam die Flachauer Abenteuer-Welt zu erkunden!

Klettergarten Flachauwinkel

Dieses Mal dürfen die Jungs aussuchen, was wir machen und was sollte es auch anderes sein, als der ultimative Adrenalin-Kick: Sie entscheiden sich für eine Klettertour im Hochseilgarten!

Damit wir uns nach der Mutprobe auch noch einer weiteren stellen können, entscheiden wir uns für den Hochseilgarten beim Badesee in Flachauwinkl. Wer sich traut, nach der Klettertour noch in den eiskalten Flachauwinkler Badesee zu jumpen, bekommt von den anderen das Abendessen spendiert – super Deal, oder?

Hochseilgarten Flachauwinkel

Zum ersten Mal geht es für uns also in den Kletterpark nach Flachauwinkl, der für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet ist. Ich bin ja schon ein ganz schöner Angsthase, wenn es um das Zusammenspiel aus Höhe & Schwerkraft geht und in schwindelerregender Höhe fängt mein Herz schon mal an zu rasen. Nachdem uns aber die bestens geschulten Guides mit dem Kletterequipment ausgestattet haben und uns das umfassende Sicherungssystem erklärt haben, war die erste Nervosität verflogen.

Klettergarten Flachauwinkel

Es geht also los und wir klettern gleich mal rauf, in 4 Meter Höhe – hier startet unsere Tour. Super ist, dass es 3 Etagen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden gibt: In Höhen von 4, 8 oder 12 Metern ist für jeden was dabei! Nach einer kurzen Einschulung dürfen wir unsere eigenen Wege gehen, denn durch das neue Sicherungssystem ist alles so konzipiert, dass sich kein Teilnehmer selbst aushängen kann. Ein Sicherheitskarabiner den man nicht öffnen kann, wird immer mitgeführt.

Hochseilgarten Badesee Flachauwinkel
Station beim Hochseilgarten Badesee Flachauwinkel

Wir schwingen uns also durch den Parcours, wie einst Tarzan durch den Dschungel. Nach einiger Zeit war die Angst komplett verflogen, da man mit der Zeit einfach seinem Körper und Können vertraut! Vielleicht liegt das aber auch daran, dass ich Petra’s Tipp: „Nicht nach unten schauen!“ mittlerweile schon eine Stunde lang befolge

Insgesamt gibt’s im Kletterpark bis zu 70 verschiedene Hochseilelemente. Seilbrücken, Schwebebalken, Mini-Flying-Fox, und viele Stationen, die den Adrenalin-Pegel steigen lassen. Je höher wir nach oben kraxeln, desto mulmiger wird das Bauchgefühl – aber die Aussicht in 12 Metern Höhe ist einfach genial, man erlebt den Badesee und die Umgebung plötzlich aus einer ganz anderen Perspektive!

Badesee Flachauwinkel Hochseilgarten

Jetzt aber nix wie weg hier, bevor mich mein Mut verlässt – Schritt für Schritt geht es wieder bergab und das allercoolste ist: Bis jetzt haben wir noch kein Element ein zweites Mal absolviert! Es gibt immer eine neue Herausforderung.

Wir nähern uns dem Highlight der ganzen Tour durch den Hochseilgarten, welches uns die Erfüllung eines lang ersehnten Traumes ermöglicht – das Fliegen! Im Flying Fox gilt es, seine Grenzen noch einmal so richtig auszutesten. Die Überwindung, den Schritt in die Leere zu setzen, kostet mich viel Mut (& Nerven)  Aber wenn man mal fliegt, ist es eines der schönsten Gefühle!

Flachauwinkel Hochseilgarten Flying Fox

Wieder zurück auf festem Boden sind wir alle überglücklich, stolz und immer noch vollgepumpt mit Endorphinen! Ich blicke auf ein aufregendes Erlebnis zurück und hätte mir nie gedacht, dass ich vom Angsthasen zum Adrenalinjunkie werde!

Jetzt stellt sich nur noch eine Frage: Wer wagt den Jump in den Gebirgssee und gewinnt die Wette?

>         In Flachau gibt es zwei Hochseilgärten:
Hochseilgarten beim Badesee Flachauwinkl (Anbieter: ACS, Alpincenter Salzburger Sportwelt, T: +43 (0) 664 28 23 798)
Hochseilgarten im Flachauer Ortszentrum (Anbieter: Almlust Aktiv,
T: +43 (0) 6457 319 58)

>         Mindestalter: 8 Jahre (nur in Begleitung eines Erwachsenen), ab 12 Jahren und einer Mindestgröße von 1,40 m dürfen Kinder auch alleine klettern.

>         Buchung: www.flachau.com/erlebnisse (Anmeldung erforderlich!)

>         Einkehrmöglichkeit beim Restaurant Seestüberl

>         Freier Eintritt beim Badesee!

Bildnachweis: Fabia Marie Huber


Als gebürtige Altenmarkterin, aufgewachsen auf 1000 Meter Seehöhe, zieht es mich schon seit meiner Kindheit in die Berge. Egal ob im Frühling, Sommer, Herbst oder Winter – die Natur, die frische Bergluft, die endlosen Freiheiten sowie die vielen Möglichkeiten in unserer Region faszinieren mich jedes Mal aufs Neue. Was ich an unserer Region mitunter am liebsten mag? Die Kulinarik! Ich freue mich, euch meine Geschichten aus unserer wunderbaren Heimat erzählen zu dürfen!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM FEED

Folge uns auf Instagram