close
Ein „käsiges“ Rezept für Liebhaber der österreichischen Hüttenkulinarik – Rezepttipp: Kasp...
Kaspressknödelsuppe selbstgemacht
Kulinarik

Ein „käsiges“ Rezept für Liebhaber der österreichischen Hüttenkulinarik – Rezepttipp: Kaspressknödel

Nach dem Skifahren eine deftige Kaspressknödelsuppe, ach ich liebe es. Der Einkehrschwung nach einer großen Portion Frischluft und Pistenspaß darf normalerweise bei mir nicht fehlen. Tja, was ist zurzeit schon normalerweise… Aber ganz nach dem Motto: „Wenn wir die traditionelle Hüttenkost nicht vor Ort essen dürfen, dann machen wir uns die österreichischen Schmankerl halt zu Hause“, starte ich auch schon meine Kaspressknödel Produktion – ist zwar nicht ganz das  Gleiche, aber besser als  keine Knödel 🙂

Rezept drucken
Kaspressknödel Rezept:
Kochzeit 25 min
Portionen
Personen
Zutaten
  • 50 g Butter
  • 4 Eier
  • 125 ml Milch
  • 250 g Käse
  • 50 g Mehl
  • 250 g Semmelwürfel
  • 50 g Zwiebel
  • 2 EL Öl zum Backen
  • Petersilie, Salz, Pfeffer, Prise Muskatnuss
  • Schnittlauch zum Garnieren
Kochzeit 25 min
Portionen
Personen
Zutaten
  • 50 g Butter
  • 4 Eier
  • 125 ml Milch
  • 250 g Käse
  • 50 g Mehl
  • 250 g Semmelwürfel
  • 50 g Zwiebel
  • 2 EL Öl zum Backen
  • Petersilie, Salz, Pfeffer, Prise Muskatnuss
  • Schnittlauch zum Garnieren
Anleitung
  1. Alles vorbreiten
    Kaspressknödelsuppe selbstgemacht
  2. Semmelwürfel in der Milch anweichen
    Kaspressknödelsuppe selbstgemacht
  3. Zwiebel kleinschneiden und in der Butter glasig anrösten
  4. Die Zwiebeln zu den Semmelbröseln geben
  5. Den Käse kleinwürfelig schneiden
    Kaspressknödelsuppe selbstgemacht
  6. Alle Zutaten miteinander vermischen
  7. Das Öl erhitzen und mit einemm Löffel, Teighäufchen in das heiße Fett setzten und platt drücken.
  8. Wenn die eine Seite goldbraun ist, die Masse wenden und auf der anderen Seite auch goldbraun braten.
    Kaspressknödelsuppe selbstgemacht
  9. Mit Schnittlauch garnieren und in einer Suppe oder mit Salat servieren
    Kaspressknödelsuppe selbstgemacht
  10. Lasst es euch schmecken – Mahlzeit 🙂

Tipp: Macht gleich ein paar Knödel mehr – man kann sie super einfrieren und hat dann schnell eine Mahlzeit, wenn man schon ganz durchgefroren ist und etwas Warmes braucht 🙂

Die Kaspressknödel sind euch nicht genug an Hüttenessen: Hier haben wir noch Rezepte für Germknödel, Palatschinken und Kaiserschmarrn 😉

Bildnachweis: Julia Winter, Pixabay


Da bin i her, da g´hör i hin – Meine Berge, ich kann einfach nicht ohne sie. Der Ausblick oben am Gipfel entfacht in mir ein Gefühl der Freiheit, das ich sonst nirgendwo finden kann. Ich bin einfach durch und durch ein Berg-Kind! Durch meine Geschichten möchte ich euch ein Stückchen meiner wundervollen Heimat näherbringen und euch meine Lieblingsplatzal zeigen!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM FEED

Folge uns auf Instagram