close
Selbstgemachte Mozartkugeln – eine süße Symphonie dessen Komposition deine Sinne stimulier...
selbstgemachte Geschenke zum Vernaschen, Pralinen selber machen
Kulinarik

Selbstgemachte Mozartkugeln – eine süße Symphonie dessen Komposition deine Sinne stimuliert

Salzburg und Mozart – des keaht zomm! Und wie sieht es mit Mozart und Schoko-Marzipan-Kugeln aus? Das gehört natürlich auch zusammen und das schon seit 1890! Die Konditorei Fürst aus Salzburg hat diese köstlichen Schokoschätze vor gut 130 Jahren erfunden und damit den Naschkatzen unter uns das Leben versüßt!

Damit ich meinen Lieben den Tag ein wenig versüßen kann, habe ich mir gedacht, ich probiere mich mal selbst an dieser Kreation. Ganz nach dem Motto: „Wer Freude schenkt, wird Freude ernten“ und ein wenig Freude kann zurzeit jeder gut gebrauchen – noch dazu, wenn es so einfach geht! Und ja, natürlich fällt für mich selbst auch die ein oder andere Mozartkugel ab, man muss ja schließlich auch kosten, was man verschenkt 😉

selbstgemachte Geschenke zum Vernaschen, Pralinen selber machen

Für diese selbstgemachten Schoko-Marzipan-Kugeln hätte Mozart bestimmt eine eigene Symphonie komponiert, denn sie sind ein harmonischer Genuss, der dein Herz einen Takt höher schlagen lässt! Also nichts wie ran an die Kugeln und los geht´s – Viel Spaß beim Nachmachen.

Rezept drucken
Selbstgemachte Mozartkugeln
Portionen
Zutaten
  • 200 g Nougat
  • 200 g Marzipan
  • 3 EL Pistazienkerne gehackt
  • 80 g Staubzucker
  • 2 EL Amaretto
  • 150 g dunkle Schokolade
  • 1 EL Kokosfett
  • Verzierung: Pistazien oder weiße Schokolade
Portionen
Zutaten
  • 200 g Nougat
  • 200 g Marzipan
  • 3 EL Pistazienkerne gehackt
  • 80 g Staubzucker
  • 2 EL Amaretto
  • 150 g dunkle Schokolade
  • 1 EL Kokosfett
  • Verzierung: Pistazien oder weiße Schokolade
Anleitung
  1. Alle Zutaten vorbereiten.
    selbstgemachte Geschenke zum Vernaschen, Pralinen selber machen
  2. Gut gekühltes Nougat in ca. 35 gleich große Würfel teilen.
  3. Die Nougat Würfel mit den Händen zu Kugeln formen und wieder in den Kühlschrank stellen
    selbstgemachte Geschenke zum Vernaschen, Pralinen selber machen
  4. Die Pistazien fein mahlen und mit dem Marzipan, Puderzucker und dem Amaretto verkneten.
  5. Nun aus der Masse eine ca. 3 cm dicke Rolle formen und in so viele Teile teilen, wie man Nougatkugeln hat.
    selbstgemachte Geschenke zum Vernaschen, Pralinen selber machen
  6. Eine Scheibe Marzipanmasse in die Hand legen, flach drücken, die Nougatkugel in die Mitte legen und mit der Marzipanmasse umhüllen.
    selbstgemachte Geschenke zum Vernaschen, Pralinen selber machen
  7. Kurz in der Handfläche zu einer Kugel formen und ab damit wieder in den Kühlschrank.
    selbstgemachte Geschenke zum Vernaschen, Pralinen selber machen
  8. Schokolade mit dem Kokosfett schmelzen und in ein schmales Gefäß gießen.
    selbstgemachte Geschenke zum Vernaschen, Pralinen selber machen
  9. Die Kugeln mithilfe einer Gabel in die Schokomasse eintunken und auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen.
    selbstgemachte Geschenke zum Vernaschen, Pralinen selber machen
  10. Wer möchte, kann nun die Kugeln noch mit Pistazienkernen oder mit weißer Schoko verzieren.
    selbstgemachte Geschenke zum Vernaschen, Pralinen selber machen
  11. Wenn sie nicht vorher schon vernascht werden, halten sich die Kugeln in einer Dose im Kühlschrank mehrere Wochen.
selbstgemachte Geschenke zum Vernaschen, Pralinen selber machen

Bildnachweis: Katja Eggenhofer


Da bin i her, da g´hör i hin – Meine Berge, ich kann einfach nicht ohne sie. Der Ausblick oben am Gipfel entfacht in mir ein Gefühl der Freiheit, das ich sonst nirgendwo finden kann. Ich bin einfach durch und durch ein Berg-Kind! Durch meine Geschichten möchte ich euch ein Stückchen meiner wundervollen Heimat näherbringen und euch meine Lieblingsplatzal zeigen!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM FEED

Folge uns auf Instagram