close
7 Dinge, die man im Sommer in der Salzburger Sportwelt erleben sollte
Actionprogramm in der Salzburger Sportwelt
Landschaft

7 Dinge, die man im Sommer in der Salzburger Sportwelt erleben sollte

Endlich! Nach einem schneereichen und langen Winter steht nun meine Lieblingsjahreszeit – der Sommer – vor der Tür! Ich persönlich liebe es zu reisen und bin immer auf der Suche nach neuen interessanten Ländern und besonderen Plätzen – und einen ganz besonderen Platz durfte mein Weltenbummler-Herz schon von klein auf entdecken, und zwar meine Heimat: Den Salzburger Pongau.

Welche 7 Dinge den Sommer in der Salzburger Sportwelt für mich so besonders machen und es daher heuer auch auf eure To-Do List schaffen könnten, erfahrt ihr jetzt.

  1. Zeit für einen Adrenalinkick: Mountaincart in Flachau

Du bist ein „Lebemensch“ und willst auch in deinem Urlaub nicht auf kleine Abenteuer verzichten? Dann ab mit dir nach Flachau! Bei der Mountaincart-Tour geht’s zuerst gemütlich mit dem Bus den Berg hinauf, wo eine kleine Einschulung auf eure Gruppe wartet. Während die erste Fahrt noch etwas gemütlicher verläuft, da euch ein Guide alle Schlüsselpassagen erklärt, könnt ihr anschließend das Tempo selbst wählen und die Strecke ins Tal schon etwas flotter angehen. Unten im Tal angekommen, warten außerdem noch viele weitere spannende Fun-Sportarten auf euch – ein Blick in den online Aktivplaner lohnt sich!

  • Geführte Tour, findet in der Sommer Hauptsaison täglich statt (auch bei Schlechtwetter, mit speziellem Regenschutz)
  • Kosten: € 39,00 pro Person
  • Anmeldung erforderlich; entweder über den Online-Aktivplaner, im Sport- und Aktivzentrum oder direkt über den Sportanbieter Sport am Jet unter +43 (0) 6457 2090
  • Weitere Infos bei Flachau Tourismus unter +43 (0) 6457 2214
  1. Musikalisch hoch hinaus: Musik auf den Almen in Wagrain-Kleinarl

Hinter jedem Lieblingssong steckt ja bekanntlich eine Geschichte – wieso also nicht bei „Musik auf den Almen“ (jeden Mittwoch von 12:00 bis 15:00 Uhr) in Wagrain-Kleinarl einen neuen (traditionellen) Lieblings-„Song“ entdecken, der dich garantiert auch in Jahren noch an deinen Urlaub und die genialen Wandertage in der Salzburger Sportwelt erinnert?
Hört sich nicht nur gut an – schmeckt auch gut! Denn neben traditioneller Live-Musik warten natürlich auch jede Menge regionale, kulinarische Schmankerl auf dich – mhhhh!

  • Geführte Wanderungen jeden Mittwoch um 09:30 Uhr
  • Kosten: € 12,00 pro Person bzw. € 8,00 pro Person mit Salzburger Sportwelt Card bzw. mit Wagrain-Kleinarl Gästekarte kostenlos; Liftfahrten und Konsumation in der Hütte nicht inkludiert.
  • Feste Wanderschuhe, Sonnenschutz, Getränk, Kopfbedeckung und Regenjacke von Vorteil.
  • Weitere Infos bei Wagrain-Kleinarl Tourismus unter +43 (0) 6413 8448 oder +43 (0) 6418 206
  1. Wo Kinderherzen höher schlagen: Die JoKiWo in St. Johann in Salzburg

Ganz nach dem Motto „herzhaft familiär“ findet in St. Johann in Salzburg heuer erstmals die JoKiWo (St. Johanner Kinderwoche) statt. Von 13. bis 19. Juli 2019 dürfen sich hier vor allem die kleinsten Gäste über ein abwechslungsreiches Aktivprogramm freuen, denn mit der Aufführung von „Peter und der Wolf“ durch die Philharmonie Salzburg, dem begnadeten Märchenerzähler Max Steiner, der am Geisterberg die Kinder mit seinen Märchen verzaubert, einem Puppentheater im Stadtpark und einem Einkaufstag für Familien, lässt St. Johann garantiert jedes Kinder-, und natürlich auch Elternherz, höher schlagen.

  • Programm:
    Peter und der Wolf – Sonntag, 14. Juli 2019, ab 11:00 Uhr im Kultur- und Kongresshaus
    Märchenerzähler am Berg – Dienstag, 16. Juli 2019, ab 11:00 Uhr am Geisterberg
    Puppentheater – Donnerstag, 18. Juli 2019, ab 17:00 Uhr im Stadtpark Pavillon
    Einkaufstag für Familien – Freitag, 19. Juli 2019, ganztägig
  • Weitere Infos beim Tourismusverband St. Johann in Salzburg unter +43 (0) 6412 6036
  1. Jetzt wird’s bunt: Der 29. Kunsthandwerksmarkt in Radstadt

Der Radstädter Kunsthandwerksmarkt zählt zu den wohl bedeutendsten Kunsthandwerksmärkten Österreichs und lockt jährlich am ersten Septemberwochenende unzählige Künstler, Handwerker und Designer in die historische Altstadt. Zu sehen gibt es neben einem bunten Angebot an einzigartigen Handwerksstücken, angefangen von Glas-, über Woll- und Filz- bis hin zu Holzkreationen auch fantasievolle und originelle Straßentheater, Walking Acts, Ringelspiele und verschiedene Straßenmusiker. Ein toller Tipp also für all jene, die auf der Suche nach Inspiration, Unterhaltung und Kulinarik sind!

  1. Wo der Urlaub am besten „schmeckt“: Kulinarische Begegnungen in Altenmarkt-Zauchensee

Letztes Jahr im Rahmen unseres Kollegen- und Kolleginnen-Treffens bereits selbst am kulinarischen Spaziergang teilgenommen, kann ich die kulinarischen Begegnungen in Altenmarkt-Zauchensee wirklich jedem ans Herz legen. Im Zuge eines gemütlichen Spaziergangs durch den Ort oder einer flotten E-Bike Tour in Altenmarkts Bergen lernt man nicht nur den Ort mitsamt all seinen Facetten kennen, sondern darf sich auch auf leckere Vor-, Haupt- und Nachspeisen bei den jeweiligen Haltestationen freuen. Und wer weiß, manchmal entstehen aus (kulinarischen) Begegnungen ja auch neue Bekannt- oder gar Freundschaften!

  • Kulinarische Spaziergänge jeden Mittwoch um 17:00 Uhr
  • Kulinarische 3Berge.Tour mit E-Bike jeden Donnerstag um 11:00 Uhr
  • Kosten: € 40,00 Erw. (ab 16 J.) & € 20,00 Kind (ab 6 J.)
  • Weitere Infos bei Altenmarkt-Zauchensee Tourismus unter +43 (0) 6452 5511
  1. DAS schreit nach Sommer: Das KITIWAPF Sommerfest in Eben im Pongau

Der neue KITIWAPF (Kinder – Tiere – Wanderpfad) in Eben im Pongau gilt als Wander-Geheimtipp für die ganze Familie. Auf dem Weg zur Moosalm Altenmarkt/Eben halten sich jede Menge neugieriger Waldtiere versteckt, deren (Stempel-)Spuren es während einer gemütlichen Wanderung zu sammeln gilt. Anschließend darf Klein (und Groß) sich mit vollem Stempelpass und dem gelösten KITIWAPF Abenteuer Rätsel bei der Moosalm über eine kleine Überraschung freuen.

Zur feierlichen Eröffnung des neuen Themenweges findet heuer erstmals das KITIWAPF Sommerfest, ein spielerischer Familienwandertag mit gemeinsamem Ausklang auf der Moosalm, statt. Über viele kleine – und natürlich auch große – Wanderer freuen sich Hirsch, Adler, Fuchs & Co. bestimmt!

  • täglich geöffnet von Ende Mai bis Oktober
  • Gehzeit ca. 1 h – 1:30 h
  • KITIWAPF Sommerfest: Sonntag, 14. Juli 2019, ab 11:00 Uhr
  • Eintritt frei
  • Weitere Infos beim Tourismusverband Eben im Pongau unter +43 (0) 6458 8194
  1. 17-mal Kraft tanken und die Seele baumeln lassen: Die Filzmooser Kraftplätze

Einatmen, Ausatmen, Abschalten und entspannt und gestärkt wieder nach Hause fahren: Das ist es doch eigentlich, worum’s im Urlaub wirklich geht. Wer seinen Sorgen einfach mal „Pfiat enk“ sagen will und auf der Suche nach neuer Kraft und positiver Energie ist, ist bei den Filzmooser Kraftplätzen – 17 an der Zahl – genau richtig. Gemeinsam mit speziell ausgebildeten Kraftplatzbegleitern hat man die Möglichkeit, zu diesen besonders energiereichen Orten zu wandern und im Zuge einer Meditation zur inneren Ruhe zu finden.

  • Im Sommer wöchentlich geführte Kraftplatz-Wanderungen mit dem Outdoor Center Filzmoos Aktiv – nähere Infos unter +43 (0) 664 1718483
  • Kosten: € 20,00 – € 40,00 pro Person und Wanderung
  • Kostenloser Meditationsabend beim Ahornbaum – einmal wöchentlich im Sommer
  • Knöchelhohe Wanderschuhe, Getränk, Sonnenschutz, Kopfbedeckung und Regenbekleidung werden empfohlen.
  • Weitere Infos beim Tourismusverband Filzmoos unter +43 (0) 64538235

Also worauf wartet ihr noch? AUF INS NÄCHSTE ABENTEUER und bis bald – in der Salzburger Sportwelt! 😉

Bildnachweis: MirjaGeh, Sobietzki, Forsthuber, TVB Altenmarkt, Das Zentrum/TVB Radstadt, Flachauaktiv, Coen Weesjes, Wagrain-Kleinarl Tourismus, Eduard Gellner


Berge, Brauchtum, kulinarische Spezialitäten – das alles begleitet mich als gebürtige Salzburgerin schon ein Leben lang. Je älter ich werde und je mehr Kulturen und Landschaften anderer Länder ich kennenlerne, desto bewusster wird mir, wie schön’s bei uns eigentlich ist. Deshalb freut es mich umso mehr, dass ich diese Besonderheiten meiner Heimat in der BlogHütte mit euch teilen kann.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM FEED

Folge uns auf Instagram