close
Whisky, Edelbrände & Latschenkieferöl
Edelbrandbrennerei in Radstadt
Kulinarik

Whisky, Edelbrände & Latschenkieferöl

Wer Bernhard Warters Urkunden, Preise und Medaillen an der Wand hängen sieht, kann kaum glauben, dass es sich bei diesem erfolgreichen Edelbrenner um einen Quereinsteiger handelt: Vor gut 25 Jahren packte den zweifachen Vater die Lust, „irgendwas Neues zu probieren“. Und aus diesem „irgendwas Neuem“ wurden Edelbrände, die inzwischen weit über die Grenzen des Landes hinaus bekannt sind. Die Vielfalt ist riesengroß und reicht von Himbeergeist und Zwetschken-Brand-Cuvée über Gelben-Muskateller-Traubenbrand bis hin zu Mangei-Milch und Spenling.

Gebrannt wird in der Dachstein Destillerie auf 980 Meter Seehöhe regelmäßig, allerdings nur kleine Mengen, denn Qualität ist das oberste Gebot. Das Obst wird frisch verarbeitet; Und auf die Frage, was denn das Geheimnis von gutem Schnaps sei, hält sich Bernhard Warter bedeckt: „Der Edelbrand ist immer nur so gut wie die verwendeten Rohstoffe und diese variieren eben auch von Jahr zu Jahr.“

Doch die Dachstein Destillerie auf dem Mandlgut hat noch mehr zu bieten: In einer kleinen Hütte neben der Jausenstation ist die traditionelle Latschenbrennerei untergebracht, mit der alles hier heroben begann. Die Familie Warter gehört zu den wenigen in der Gegend, die Latschenkiefer schlagen dürfen: Aus den frisch geernteten Kiefern wird in einem achtstündigen Brennvorgang waldig-duftendes Öl für Salben oder Einreibungen gewonnen. Wer einmal daran schnuppert, erkennt sofort den Unterschied!

Edelbrandbrennerei in Radstadt
Edelbrandbrennerei in Radstadt

Inzwischen hat Bernard Warter, der auch Salzburgs erster zertifizierter Edelbrandsommelier ist, das Ruder an seine Töchter übergegeben: Katharina ist zertifizierte TEH-Praktikerin (Traditionell Europäische Heilkunde) und verarbeitet das selbst gemachte Latschenkiefern-Öl zu hochwirksamen Haut- und Körperpflegeprodukten. Mittlerweile hat sie auch ihre eigene Pflegelinie „Single Malt“ entwickelt: Darin steckt neben feinen Kräuter und Zutaten aus der Region auch ein Schuss des hauseigenen Rock Whiskys. Theresia hat die feine Nase ihres Vaters und das Talent zum Edelbrennen geerbt: Gemeinsam sind sie für die hochprozentige Produktpalette der Destillerie verantwortlich. Mutter Doris Warter ist nach wie vor dafür zuständig, dass köstliche Schmankerl auf die Tische der gemütlichen Jausenstation kommen: Vor allem die Torten und Kuchen sind ein Gedicht!

Edelbrandbrennerei in Radstadt
Edelbrandbrennerei in Radstadt

Und dann ist da natürlich noch der Whisky-Keller, wo Bernhard Walters großer Schatz lagert: Sein selbst gebrannter „Rock Whisky“, abgefüllt in wunderschönen Süßwein-Fässern. Wer diesen edlen Tropfen verkostet, schwelgt in einer feinen Vanillenote mit Honigwabe im Abgang. Mild und aromatisch ist das noch junge Destillat. So richtig spannend wird es, wenn der Whisky erst einmal zwölf Jahre im Fass gelagert ist – einige der Fässer lagern sogar im ewigen Eis des Dachsteins. Bis dahin darf man getrost Edelbrände verkosten oder eine Führung durch die Dachstein Destillerie genießen.

Edelbrandbrennerei in Radstadt
Edelbrandbrennerei in Radstadt

Tipps & Infos:

Tipp! Whiskey, Gin, Rum, Liköre, Edelbrände, Schokolade und Pflegeprodukte: Die feinen Produkte vom Mandlberggut können inzwischen auch im Webshop geordert werden! www.mandlberggut.at

Mandlberggut – Dachstein Destillerie, Familie Warter

Mandlbergweg 11, 5550 Radstadt
Telefon: +43 (0)6454 7660
info@mandlberggut.com, www.mandlberggut.com

Buch übers Salzburger Land

Der Text entstammt aus dem Buch „Beste Aussichten im SalzburgerLand – 66 Lieblingsplätze und 11 Almhütten“ von Franziska Lipp (Gmeiner Verlag, 2014).

Mit freundlicher Genehmigung der Autorin.

Bildnachweis: Jakob Lipp, Franzsika Lipp, Salzburger Sportwelt, Peter Zeitlhofer


"Die Welt in Worte zu fassen, bedeutet auch, sie – in gewisser Weise – neu zu erfinden: Es gibt kaum etwas, das noch nicht beschrieben wurde. Dennoch lohnt es sich immer wieder, neue Worte zu finden. Davon bin ich zumindest überzeugt. Als selbstständige Texterin, Journalistin und Autorin gehört das geschriebene Worte zu meinem Alltag. Schreiben ist für mich nicht Beruf, sondern Berufung: Schon als 12-jährige habe ich mein Spielzeug gegen eine mechanische Schreibmaschine ausgetauscht. Seit 2004 betreue ich zahlreiche renommierte Unternehmen in Österreich und Deutschland, wobei mein Schwerpunkt ganz klar auf den Bereichen Salzburg und Tourismus liegt. So schreibe ich unter anderem für die Salzburger Sportwelt, Flachau, Radstadt, die Großglockner Hochalpenstraße, die Salzburger Burgen und Schlösser oder die SalzburgerLand Tourismus GmbH. 2014 erschien mein Buch „Beste Aussichten im Salzburger Land. 66 Lieblingsplätze und 11 Almhütten“. Darin stelle ich sehenswerte Ausflugsziele vor und verrate so manch persönlichen Lieblingsplatz. Weitere Bücher, die von mir bisher erschienen sind: „Köstliches von der Müllerin“ (Dort-Hagenhausen, 2014)
 „Das große, kleine Buch: Imker werden“ (Servus, 2015) 
„Das große, kleine Buch: Die Großglockner Hochalpenstraße anders erleben“ (Servus, 2016) "

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM FEED

Folge uns auf Instagram