close
Cinema:Club Radstadt – ganz großes Kino!
Kino in Radstadt
Portraits

Cinema:Club Radstadt – ganz großes Kino!

Video, DVD, Streaming – alles recht und schön. Aber echtes Kino ist eben nicht zu ersetzen!
So habe ich gestern wieder einmal den Weg ins Zeughaus am Turm gefunden und hab mir einen guten Film gegönnt. Seit nunmehr 15 Jahren ist nämlich der Mittwochabend ein fixer Termin für alle Cineasten in Radstadt und Umgebung, denn da steht großes Kino am Programm.

Das Kino ist tot – es lebe das Kino
Ich kann mich noch gut erinnern, wie vor rund 15 Jahren das Kinosterben bei uns am Land noch voll im Gange war und in Folge der Radstädter Kulturkreis „Das Zentrum“ ein Zeichen dagegensetzte. Was als eine Art Wanderkino im örtlichen Stadtsaal mit oft spärlichem Besuch begann, hat sich rasch zu einem wöchentlichen kulturellen Highlight entwickelt. Heute hat der Cinema:Club Kultstatus und ist nicht mehr wegzudenken. Seit der Übersiedlung ins Zeughaus im Stadtturm vor rund zehn Jahren herrscht stets großer Besucherandrang und dies zurecht, denn bei der Auswahl der Filme zeigen die Verantwortlichen großes Gespür und es stehen ausnahmslos Filme von hoher Qualität am Programm. Ich gebe zu, dass ich anfangs etwas skeptisch war, da viele der ausländischen Streifen in Originalfassung mit Untertitel gezeigt wurden und werden. Aber schnell wurde mir klar, dass dies dem Vergnügen des Kinobesuches sehr zuträglich ist, da man dadurch von schnöd übersetzten Dialogen verschont bleibt. Das Gezeigte ist meist top aktuell, was in diesem Monat mit Streifen, wie „Die göttliche Ordnung“ oder „Die Beste aller Welten“ wieder einmal mehr unter Beweis gestellt wurde. Dazu wird in Kürze das neu adaptierte Dachgeschoss des mittelalterlichen Turmes neue Heimstätte des Cinema:Clubs, was das Kinovergnügen noch steigern wird.

Kino unter freiem Himmel
Eine zusätzliche Aufwertung erhielt der Cinema:Club vor einigen Jahren durch die Installierung eines Open-Air-Kinos im Innenhof des alten Bezirksgerichtes während der Monate Juli und August. Dabei konnte ich mich des Öfteren selbst überzeugen, dass Kino unter freiem Himmel nichts von seiner Faszination verloren hat – vorausgesetzt, das Wetter spielt mit! Auch meine Wochenplanung wurde durch den Cinema:Club  in den letzten Jahren ziemlich „über den Haufen“ geschmissen: War nämlich bislang der Mittwoch öfters den Spielen der Champions League vorbehalten, so müssen Messi, Ronaldo, Robben & Co. nun ohne mich auskommen – naja, sie werden es wohl verkraften!

Es muss nicht immer Oscar sein
In der kommenden Woche sind bei mir ein paar Tage Urlaub angesagt, denn das 16. Radstädter Filmfestival steht vom 8. bis 12. November am Programm. Wie in den Jahren zuvor, wird der Begriff „Heimat“ Schwerpunkt des Festivals sein. Dabei werden Themen wie Tradition, das Zusammenleben der verschiedenen Generationen aber auch Flucht und Migration aufgegriffen und den Besuchern die verschiedenen Sichtweisen dazu vor Augen geführt. Die große Bandbreite an nationalen und internationalen Filmen ist Garant für abwechslungsreiche und anspruchsvolle Kinounterhaltung. Zudem stehen einige Salzburg-Premieren und sogar eine Österreich-Premiere am Programm des Festivals. Zahlreiche Filmschaffende werden auch dieses Jahr wieder vor Ort sein, um ihre Filme vorzustellen und in Filmgesprächen von der Arbeit zu erzählen, was das Festival zusätzlich aufwertet.

Also – solltet ihr mich suchen – ich bin im Kino!

Anfang November im Zeughaus am Turm

Bildnachweis: TVB Radstadt


In einer der schönsten Gegenden der Welt zu leben, das hat schon was für sich!
 Schon in der Kindheit war die Gegend um meine Heimatstadt Radstadt für mich
ein einziger großer Spielplatz. Heute finde ich dort Ausgleich, Ruhe und Entspannung
und die Faszination der Berge ist ungebrochen.
Gerne bringe ich meine Erlebnisse zu Papier, um damit auch andere teilhaben zu lassen.

Kommentar verfassen

INSTAGRAM FEED

Folge uns auf Instagram